ABGESAGT – aspekteSALZBURG 12: I remember a bird – œnm. œsterreichisches ensemble fuer neue musik

29. März 2020 18:00 - 19:15 Solitär, Universität Mozarteum, Mirabellplatz 1, 5020 Salzburg

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Risikobewertung von Veranstaltungen rund um das Coronavirus sind Veranstaltungen ab 100 Teilnehmern im geschlossenen Raum (Indoor) durch Erlass des Sozialministeriums untersagt. Dies gilt leider auch für diese Veranstaltung.

Programm

Klaus Ager, Quartett „Die Sommernacht“ für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier  (UA)
Anton Webern, Quartett op. 22 für Violine, Klarinette, Saxophon und Klavier
Andor Losonczy, Il grande Inquisitore für Flöte, Violine und Klavier
Klaus Ager, BRECCIA op. 80.1 für Flöte, Violine und Klavier
Boguslaw Schaeffer, Quartett für Saxophon, Flöte, Bassklarinette und Klavier
Jakob Gruchmann, „Traumisolation“ für Klarinette, Schlagwer, Violine und Violoncello  (UA)*
Klaus Ager, I remember a bird op. 16 für Klarinette, Posaune, Gitarre, Schlagzeug, Klavier sowie Live-Elektronik und Tonband

*gefördert durch SKE   


Mitwirkende

œnm . œsterreichisches ensemble fuer neue musik

Vera Klug, Flöte
Andreas Schablas, Klarinette
Dušan Kranjc, Posaune
Arabella Hirner, Schlagwerk
Michael Krenn, Saxophon
Manuel de Roo, Gitarre
Nora Skuta, Klavier
Annette Bik, Violine
Marcus Pouget, Violoncello


I remember a bird war 1976 das erste Ensemblewerk Klaus Agers, das durch das œnm uraufgeführt wurde. Seitdem setzten sowohl der Komponist und frühere Leiter des aspekteFESTIVAL als auch das Ensemble nachhaltige und begeisternde Akzente für die Neue Musik in Salzburg. Zu den befreundeten Weggefährten Agers zählen Andor Losonczy und Bogustaw Schaeffer, die in diesem Fokus-Konzert mit ausgewählten Werken vertreten sind. Die Uraufführungen von Klaus Ager und Jakob Gruchmann schließen den Bogen von beinahe 50 Jahren Neue Musik-Schaffen in Salzburg.


Freie Platzwahl.

Ticket Type Price Cart