aspekte 10 ŒNM & JULIET FRASER – Aria

10. März 2024 19:00 - 20:00 Solitär, Universität Mozarteum, Mirabellplatz 1

Programm
Karim Zech, „Fluchtpunkte II“ (2023/UA)
Johannes Maria Staud, „Berenice. Lied vom Verschwinden“ für Sopran, kleines Ensemble und Tonband (2003)
Frédéric Durieux, „Theater of Shadows“ für 13 Instrumente (2021/22)
Beat Furrer, „aria“ für Sopran und sechs Instrumente (1999)

Mitwirkende
Juliet Fraser, Sopran
œnm . œsterreichisches ensemble fuer neue musik
Johannes Kalitzke, musikalische Leitung

Die britische Sopranistin Juliet Fraser interpretiert mit dem Salzburger oenm zwei exemplarische Vokalwerke der Jahrtausendwende: Johannes Maria Staud führte in dem „Lied vom Verschwinden“, einer Vorstudie zu seiner Oper nach Edgar Allan Poe, erstmals „eine elektronisch generierte Klangebene mit einer vokal-instrumentalen zusammen“ – als „gegenseitige Bereicherung“. Beat Furrers „Aria“ gilt als eines seiner zentralen Stücke für Stimme, die neben der Flöte, seine meistverwendete Klangfarbe ist. Durch die verflochtenen Spuren scheint „etwas Starres, etwas Totes im Hintergrund, das allmählich durch Perspektivenwechsel zum Leben erweckt wird“.

Freie Platzwahl!

Ticket Type Price Cart
aspekte 10 ŒNM & JULIET FRASER 15,0029,00 inkl. USt

Ausführung wählen